News

Aktuelle News aus unserem Unternehmen
katalog_cover_20_21

Der neue Katalog ist da

Tauchen Sie mit dem Katalog von Mount Everest Tea Company ein in die Welt des Tees und wählen Sie aus dem Angebot unseres Großhandels aromatisierte oder klassische Tees, die Ihre Kunden begeistern werden. Bestellen Sie gleich unsere Kataloge.  Gerne schicken wir Ihnen – als gewerblicher Wiederverkäufer – unsere Kataloge umgehend frei Haus.

Für Neukunden: Bitte den Gewerbenachweis anhängen.

Unsere Leistungen und Angebote richten sich ausschließlich an Unternehmer i. S. d. § 14 BGB. Bestellungen von Verbrauchern i. S. d. § 13 BGB werden nicht angenommen und ausgeführt.

MET goes Webshop!

Unser neuer Webshop geht in Kürze online! Sie können bequem per Computer, Tablet oder Handy bestellen. Bitte registrieren Sie sich online oder melden Sie sich gern bei Ihrem Verkäufer. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Close-up view of comfortable workplace with mock up laptop computer and office supplies on wooden table
RZ_MET_SUMMER_POSTER_2020_DE_A3.indd

… mit heißen Rabatten bis zu 35 %!

Auch in diesem Jahr haben wir zum Sommer wieder ein paar super leckere Tees. Ob Gurkentruppe, Früchtesommer, Ananas-Minz-Creme, Apfel-Limetten-Creme oder der Sommer-Flip, für jeden Geschmack ist ewas dabei. Überzeugen Sie sich Sie selbst.

Für alle Teesorten aus dieser Offerte erhalten Sie auf Wunsch auch wieder unsere Sommeretiketten.

Zu jeder Bestellung erhalten Sie außerdem zusätzlich ein Sommerplakat kostenlos. Dieses können Sie sich natürlich auch in A3 oder A4 downloaden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Auf Wusch schicken unsere Verkäufer Ihnen gerne die aktuelle Sommer Offerte!

Tee nachhaltig verpacken

Herkömliche Tee Verpackungen aus einer Kombination von Papier und verschiedenen Plastik- oder Alufolien lassen sich nur schwer recyceln und nicht kompostieren. Plastik hat eine extrem lange Abbauzeit von bis zu mehreren hundert Jahren. Für den deutschen Papierbedarf werden jedes Jahr rund vier Millionen Bäume gefällt. Mit diesem Umstand wollten wir uns nicht abfinden. Daher sind wir besonders stolz, dass es uns mit unserern Partnern gelungen ist, ein neuartiges, absolut nachhaltiges Verpackungskonzept aus Graspapier und NatureFlex-Folie zu entwickeln.

In unserem Graspapier ersetzt schnell wachsendes Gras aus regionaler Produktion über 50% des Zellstoffes, welcher in herkömmlichem Papier Verwendung findet und üblicherweise aus Holz gewonnen wird. Dies minimiert den CO2-Ausstoß und den Wasserverbrauch bei der Aufbereitung des Rohstoffs drastisch. Statt 6000 Liter Wasser pro Tonne Faserstoff werden nur noch 2 Liter benötigt, der CO2-Ausstoß ist bis zu 75 % geringer als bei der klassischen Papierproduktion. Auf chemische Stoffe kann bei der Aufbereitung des Grases völlig verzichtet werden.

NatureFlex ist eine neue, auf nachwachsenden Rohstoffen basierende Folie, die zu 100 % kompestierbar ist und alle nötigen Barriereeigenschaften zum Aromaschatz besitzt.

Zusammen sind Graspapier und Natureflex ein unschlagbares Team im Bestreben um nachhaltigen Teegenuss.

nachhaltig-verpacken

Stellungnahme zum neuartigen Coronavirus

Derzeitig überschlagen sich die Meldungen zum neuartigen Corona-Virus. Viele Verbraucher werden wissen wollen, ob Tees aus China nun noch sicher sind. Diese können wir beruhigen, da die aktuellen Partien lange vor Ausbruch bereits am Lager waren.
Die Teeernte in China beginnt erst im April, die Verschiffungen werden frühestens im Juni stattfinden. Das Corona Virus hat eine sehr geringe Umweltstabilität. Bis die Tees in den Handel gelangen, vergehen viele Monate.
Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat ein FAQ mit Informationen zur Übertragbarkeit des Coronavirus veröffentlicht. In dem FAQ beantwortet das BfR unter anderem die Frage, ob importierte Waren aus Regionen, in denen das Virus verbreitet ist, Quelle für eine Infektion beim Menschen sein können. Die Antwort lautet:
„Aufgrund der bisher ermittelten Übertragungswege und der relativ geringen Umweltstabilität von Coronaviren ist es nach derzeitigem Wissensstand unwahrscheinlich, dass importierte Waren wie importierte Lebensmittel oder Bedarfsgegenstände und Spielwaren, Werkzeuge, Computer, Kleidung oder Schuhe, Quelle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus sein könnten.“

Fazit:
Das BfR hält eine Corona-Übertragung durch importierte Lebensmittel wie Tee für unwahrscheinlich.

Weiterführende Informationen finden Sie auf den Seite des Bundesinstitut für Risikobewertung (bfr.bund.de), des Robert-Koch-Instituts (rki.de), des Bundesgesundheitsministeriums (bundesgesundheitsministerium.de) und des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (bmel.de).

Sprechen Sie uns an!

Sie möchten eine Bestellung aufgeben? Sie haben Fragen zum Sortiment oder unseren Services als Tee-Großhandel im Allgemeinen? Oder wollen Sie einen Besichtigungstermin vereinbaren?

Sprechen Sie uns unter +49 (0) 4121 7912-6 an, schicken Sie uns eine E-Mail oder nutzen Sie das Kontaktformular. Wir melden uns umgehend bei Ihnen!

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen